Corona Update

Neue Info, aber keine Änderung im Trainingsbetrieb

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 11. Dezember 2020 seine Massnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus verstärkt. Ziel ist, die Anzahl Kontakte weiter zu reduzieren und Menschenansammlungen zu vermeiden. Für Restaurants und Bars, Läden und Märkte, Museen und Bibliotheken sowie Sport- und Freizeitanlagen gilt ab morgen Samstag, 12. Dezember, eine Sperrstunde ab 19 Uhr.

Sport und Kultur: Höchstens zu fünft Sportaktivitäten in der Freizeit sind nur noch in Gruppen bis höchstens 5 Personen erlaubt. Kontaktsportarten bleiben verboten.

Sportliche und kulturelle Aktivitäten (ohne Wettkämpfe) von Kindern und Jugendlichen vor ihrem 16. Geburtstag sind weiterhin erlaubt.

Die Massnahmen gelten ab morgen Samstag, 12. Dezember 2020, und sind bis zum 22. Januar 2021 befristet.

Was heisst das für unseren Trainingsbetrieb:
- Im Ju Jitsu ist bis auf weiteres kein Training, Das freie Training ist für Katas und Atemi möglich,
- Das Kobudo Training findet weiterhin unter den vorgegebenen Schutzmassnahmen und Zusage vom Sportamt statt.
- Das Training im Erwachsenen und Kinder Judo ist abgesagt.
Wir halten euch weiter auf dem laufenden.

Osu Jürg

COVID-19